TOSS
   Impulszähler für Gasmeßgeräte IZG1

  izg.jpg (41899 Byte) 

     Meßaufgaben im Eichamt

Bei der Überprüfung und Eichung von Gaszählern mit Impulsausgängen werden der Prüfling und ein Normalzähler mit einem gleichbleibenden definierten Volumenstrom beaufschlagt. Die von den Zählern abgegebenen Impulse werden gezählt und nach der Bewertung mit der jeweils entsprechenden Impulswertigkeit miteinander verglichen. Die Abweichung der Zählergebnisse ermöglicht eine Aussage über die Genauigkeit des Prüflings. Zwei Kanäle sind jeweils zu einer logischen Gruppe zusammengefaßt, d.h. die Differenzen zwischen Kanal 1 und 2 bzw. Kanal 3 und 4 werden zusätzlich ermittelt und die Überschreitung einer frei wählbaren Maximaldifferenz online angezeigt. Dieser permanente Kanalvergleich 1<=>2 und 3<=>4 ist in allen 3 nachfolgend beschrieben Modi aktiv.

Die elektronische Erfassung der Zählimpulse kann in 3 verschiedenen Modi erfolgen:

Modus 1 - manuelle Erfassung
Das Zählen der einlaufenden Impulse der angeschlossenen Geber wird manuell durch das Betätigen der Start / Stopp - Taste gestartet und beendet. Dazu werden alle 4 Zählerkanäle zeitgleich gestartet und gestoppt.

Modus 2 - basisgesteuert
Das Zählen der einlaufenden Impulse der angeschlossenen Geber wird manuell durch das Betätigen der Start / Stopp - Taste gestartet und nach dem Einlaufen einer voreingestellten Anzahl von Impulsen auf einem der 4 Kanäle automatisch gestoppt. Die Anzahl der Impulse und der stoppende, sogenannte Basiskanal ist frei wählbar.

Modus 3 - zeitgesteuert
Dieser Modus dient der direkten Bestimmung des Durchflusses in m³/h. Über eine frei definierbare Meßzeit werden alle einlaufenden Impulse erfaßt und über einen funktionalen Zusammenhang auf einen Wert pro Stunde normiert. Die unterschiedlichen Konstanten der Gaszähler gehen über frei definierbare, sogenannte Impulswerte K1 bis K4 in die mathematische Meßwertberechnung ein.

Ein im Gerät integrierter Scanner ermöglicht eine schnelle Beurteilung der Qualität der gerade erfaßten Impulse durch eine graphische Darstellung der Funktionsverläufe eines oder mehrerer Kanäle bezüglich der Lage der Triggerschwellen. Zur Realisierung dieser Meßaufgabe ist der vorliegende universelle Impulszähler für Gasmeßgeräte in direkter Abstimmung mit dem Anwender im Eichamt in Fürstenwalde entwickelt worden.

 

     Charakteristik
  • 4 unabhängigen Zählkanäle
  • getrennte Eingangsverstärker je Kanal Ui = 0,1V ... 20V
  • getrennte zuschaltbare Eingangsfilter je Kanal
  • Anschluß von fremdversorgten Gebern (Impulse)
  • Anschluß von Gebern nach NAMUR
  • max. Zählfrquenz 20kHz (40kHz) je Kanal
  • Zählumfang 8 Stellen (10 Stellen) bis 2147483647
  • Differenzzähler zwischen Kanal 1 und 2 und zwischen Kanal 3 und 4
  • separate Start / Stopp Taste
  • Durchschleifung der Kanäle 1 und 3
  • Bereitstellung der Zähltor-Funktion und einer Normalfrequenz 10kHz

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: TOSS GmbH
Copyright © TOSS GmbH Potsdam
Stand: 21.07.2017