TOSS
   Globalstrahlungssensor GBV

   

     Charakteristik
  • Erfassung der Globalstrahlung der Sonne 
  • automatische Dynamikanpassung durch 3 Verstärkungsstufen und automatische Meßzeitanpassung (nur in Verbindung mit UNIKLIMA®)
  • interne Temperaturkompensation
     Bestellnummer
  • 10141
     Einsatzgebiete

Bestimmung der Globalstrahlung der Sonne als meteorologischer Klimaparameter in Watt pro Quadratmeter. Der Sensor wird eingesetzt z.B. zur Einschätzung von Solarenergieanlagen (Korrelationsanalyse Globalstrahlung - Elektroenergie, => siehe auch Energiemodul, Best.-nr.: 30420), in der Landwirtschaft oder z.B. für verschiedene Verdunstungsmodelle (=> siehe Wasserbilanz, Best.nr.: 30440) und zur Ermittlung der Sonnenscheindauer.

 

     Beschreibung

Der Globalstrahlungssensor wird in Verbindung mit der UNIKLIMA® zur Ermittlung der Solarstrahlung in der Natur eingesetzt. Standardmäßig wird er auf einer Aluminium- Traverse in 2 m Höhe befestigt. Die Traverse kann an der von der TOSS GmbH lieferbaren 2 m- oder. 10 m- Mastanlage befestigt werden, aber auch an jedem, vom Anwender bereitgestellten Mast.

Bei der Befestigung des Sensors ist zu beachten, daß er nicht von Objekten der Umgebung abgeschattet werden darf. Daher sollte der Sensor auf der Traverse in Süd-Richtung angebracht werden.

 

     Technische Daten
Spektralbereich: 380...1100 nm (Silizium)
Einsatztemperatur: -25...+70°C
interne Temperaturkompensation: 300 ppm/°C

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: TOSS GmbH
Copyright © TOSS GmbH Potsdam
Stand: 19.11.2017