TOSS
   Regenmesser beheizt 0.1 mm mit Doppelkippwaage

 

     Charakteristik
  • ganzjährige Niederschlagsmessung
  • Auflösung 0,1 mm
  • Edelstahl-Doppelkippwaage
  • analoger Niederschlagsintensitätsausgang in Impulse/min (Bestellnummer 10116)
  • Intensitätsausgang 4..20mA = 0..10mm/min (Bestellnummer 10117)
  • Intensitätslinearisierung für Starkregenfälle 0..10mm/min (ohne UNIKLIMA® vario nur bei Bestellnummer 10117)
  • zwei separate elektronische PID-Heizungsregler (PWM) für exakte Temperierung und geringe Verdunstungsverluste (nur Bestellnummern 10116, 10117)
  • Material: wetterfester Edelstahl und eloxiertes Aluminium
  • Ausrichtung über Justierkopf
  • schnell demontierbar und leicht zu reinigen
     Bestellnummer
  • Regenmesser beheizt 0.1 mm: 10116 (Standard)
  • Regenmesser beheizt 0.1 mm mit analogem Intensitätsausgang 4..20mA: 10117
  • Netzteil für Heizung und Temperaturreglung: 10120
  • Standfuss mit Einstichdorn: 11003
     Beschreibung

Der hochgenaue beheizte Regenmesser kann in Verbindung mit der UNIKLIMA® Wetterstation aber auch standalone zur ganzjährigen Niederschlags- und Intensitätsmessung auch während der Frostperiode eingesetzt werden.
Auffangtrichter, Standzylinder, Aussenmantel sowie die Befestigungsschrauben bestehen aus wetterfestem Edelstahl, während die Grundplatte und der Abtropfer aus eloxiertem Aluminium gefertigt werden. Der Regenmesser ist durch das Lösen einiger Schrauben schnell demontiert und damit leicht zu reinigen bzw. zu warten.
Die Heizung und die prozessorgesteuerte Elektronik wird über ein gesondertes externes Netzteil versorgt (24V DC, 110W max., Best-nr. 10120). Zwei getrennte elektronische PID-Heizungsregler für Trichtereinheit und Bodenplatte gewährleisten eine exakte individuelle Temperierung mittels Pulsweitenmodulation. Dabei wird die Temperatur des Edelstahltrichters nur wenige Grad über Null gehalten, was Verdunstungsverluste stark minimiert. Die höher temperierte Bodenplatte mit der Messeinheit wird garantiert frostfrei gehalten. Eine Prozessoreinheit stellt neben der Heizungsregelung auch einen Intensitätsausgang sowie eine Kennlinienlinearisierung für hohe Genauigkeitsanforderungen bereit.

 

     Messprinzip

Das Messprinzip beruht auf einer Impulszählung durch eine Edelstahl-Doppelkippwaage mit Magnet und einem Reedkontakt. Es besteht die Möglichkeit einer Nachkalibrierung im Wartungsturnus.
Die Kollektorauffangfläche beträgt entsprechend den Richtlinien des Deutschen Wetterdienstes 200 cm².
Über einen speziellen Edelstahl-Justierkopf und eine Messlibelle auf der Bodenplatte kann der Regenmesser in einem Schwenkbereich von ±3° bezüglich des Standfusses exakt horizontal ausgerichtet werden.

 

     Aufstellhinweise

Die Messhöhe der Regenmesseroberkante sollte 1 m über dem Boden (kurzgeschorene Rasendecke) liegen. Für den Betrieb und die horizontale Ausrichtung des Regenmessers ist der Standfuss mit Einstichdorn (Bestellnr. 11003) erforderlich.
Bezüglich einer benachbarten Mastkonstruktion sollte der Regenmesser in Hauptwetterrichtung angebracht werden, d. h. in Nord- bis Nord-West-Richtung in Deutschland.
Auf die Vermeidung einer Regenabschattung und eine horizontale Ausrichtung des Regenmessers ist unbedingt zu achten (Libelle auf der Bodenplatte).

 

     Technische Daten
Auflösung: 0,1 mm

Kollektorauffangfläche: 200cm²

Intensitätsausgang: 4..20mA = 0..10mm/min (nur Bestellnummer 10117)

Abmessungen:
Durchmesser: 200mm
Höhe: 286mm

Gewicht: 4 kg

Messlibelle für horizontale Ausrichtung

Betriebstemperatur: -35 ... +60C

Elektronischer PID-Heizungsregler (nur Bestellnummern 10116, 10117):
Trichtertemperatur: +3°C
Bodenplattentemperatur: +5°C (bis +20°C in Abhängigkeit zur sinkenden Außentemperatur unter Beibehaltung der Trichtertemperatur von 3°C, bis max. 110W)

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: TOSS GmbH
Copyright © TOSS GmbH Potsdam
Stand: 19.09.2017