TOSS
   Elektroenergiemodul

     Charakteristik
  • Softwaremodul zurWeiterverarbeitung von Klimadaten und Lastgängen unter energietechnischen Gesichtspunkten
  • mittlere Lastgänge (Tag, Woche, Monat)
  • Trendberechnungen
  • Gradtagzahlbestimmung
  • Korrelationsanalyse (zwischen Außentemperatur und Wärmelastgang, Elektroenergieverbrauch und Beleuchtungsstärke usw.)
     Bestellnummer
  • 30420
     Beschreibung

Das Energiemodul dient der Weiterverarbeitung von mit UK_TOSS Standardversion erfaßten Wetterdaten und aus LEDAN importierten Lastgängen unter energietechnischen Gesichtspunkten. Daher kann dieses Modul nur in Verbindung mit UK_TOSS verwendet werden.

 

     Korrelation

Die Korrelationsanalyse ermöglicht die Untersuchung von Abhängigkeiten zwischen Parametern, z.B. zwischen Wetter- und Lastgangdaten. Dazu kann optional eine Datenvorverarbeitung aktiviert werden.
Hilfsmittel für Korrelationsanalyse:

  • frei programmierbare nichtlineare Korrelationsfunktionen
  • grafisch definierbare Sperrflächen zum Ausblenden von Werten für die Analyse
  • Ausschalten bestimmter Zeiträume und Wochentage

Speziell im Energiebereich (LEDAN®)  ist diese Funktion zur Analyse spezieller Erzeuger / Verbraucher einsetzbar, d.h. zur Analyse der Verbrauchscharakteristik in Abhängigkeit bestimmter Wetterparameter.

 

     Mittlere Lastgänge
Das Modul verfügt über eine Funktion zur Darstellung von Tages-, Wochen- oder Monatslastgängen mit den entsprechenden mittleren Lastgängen.

 

     Trendrechnung

Die Trendrechnung ermöglicht eine Prognose des zu erwartenden Energielastganges bzw. des zu erwartenden Verbrauches an Wärme oder Gas.

Die Grundlage für diese Prognose bilden statistische Werte, d.h. der mittlere Tageslastgang wird ausgewertet und mit der Charakteristik des aktuellen Lastganges verknüpft. Dabei ist der Zeitraum, der der Ermittlung des mittleren Tageslastganges zugrunde liegt, frei definierbar. Es können zudem wiederum spezielle Wochentage ein- bzw. ausgeblendet werden.

 

     Gradtagzahl

Speziell für Wärmeversorgungsanlagen besteht die Möglichkeit, die Gradtagzahl als Kennwert für den Wärmeverbrauch zu ermitteln.

Die Gradtagzahl wird aus den Tagesmitteln der Lufttemperatur berechnet, wobei die Heizgrenztemperatur mit +15 °C und die mittlere Raumtemperatur mit +20°C (entsprechend VDI 2067 Blatt 1) festgelegt wurde.

Die Gradtagzahl kann fortlaufend ermittelt (Darstellung als Kurve), aber auch als ein Wert für einen bestimmten Zeitraum bestimmt werden.

 

     Systemvoraussetzungen
Software UK_TOSS lauffähig auf PC installiert

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: TOSS GmbH
Copyright © TOSS GmbH Potsdam
Stand: 19.11.2017